services-1

A-GaugeControl
Hochperformante Banddickenregelung

Die wichtigste Regelungsaufgabe in einem Walzwerk ist die Banddickentoleranz möglichst klein zu halten und die Abmaßlängen zu minimieren.

ASINCO entwickelt und liefert zugeschnittene Banddickenregelungen für Warm- und Kaltwalzwerke. A-GaugeControl  ist eine modellbasierte und konfigurierbare Lösung, die je nach Anlagentyp verschiedene Komponenten kombiniert, wie z.B. Monitorregelung, Massenflussregelung und Dickenvorsteuerung. Insbesondere werden Verkopplungen zwischen Dicke, Walzspaltposition und Bandzug berücksichtigt und die geschwindigkeitsabhängigen Totzeiten kompensiert,  um schneller in die Toleranzfenster reinzukommen.

 

as-abbildung-dickenregelung-v03

services-1

A-FlatnessControl
Modellprädiktive Planheitsregelung

Die Minimierung von Planheitsfehlern an gewalzten Erzeugnissen ist entscheidend für eine stabile Produktion und für die Weiterverarbeitung in den nachfolgenden Stufen.

A-FlatnessControl  bietet eine Familie von Planheitsregelungen, die modular je nach Anlagentyp, Stellgliederkombination und Planheitsmessgeräteart konfiguriert werden können. Herzstück der ASINCO-Planheitsregelungen ist ein jeweils an die Walzanlage angepasstes Modell, das vorausschauend die Stellgliedkorrekturen optimal berechnet und an die unterlagerten Basisregelkreise sendet. Durch die modellprädiktive Regelungsstruktur werden Totzeiten kompensiert, wodurch eine schnelle Planheitsfehlerkorrektur möglich ist – sowohl für niedrige als auch für hohe Walzgeschwindigkeiten.

 

 

A_FlatnessControl

services-1

A-HybridControl
Hybride Dicken- und Planheitsregelung

Banddicke und Bandplanheit als wichtigste Qualitätsmerkmale müssen in optimaler Weise geregelt werden. Dabei ist die Koordinierung aller Stellgliedersollwerte und Reglerbefehle für die beiden Qualitätsgrößen, insbesondere bei festen und dünnen Bändern, sicherzustellen.

A-HybridControl ist eine leistungsfähige Mehrgrößenregelung zur integrierten Dicken- und Planheitsregelung, die alle verfügbaren Stellglieder in einem Gerüst optimal nutzt und minimierte Dicken- und Planheitstoleranzen gewährleistet. Bestandteil der kombinierten Regelung ist ein physikalisch basiertes Gerüstmodell, das der vorausschauenden Fahrweise der Anlage  unter Berücksichtigung der Gerüst- und Stellgliederverkopplungen dient.

as-abbildung-hybrid-thickness-and-flatness-control-v03

services-1

A-FurnaceControl
Modellbasierte Regelung von industriellen Wärmöfen

Die präzise Regelung der Ofenraumtemperatur und damit die Einhaltung vorgegebener Erwärmungsverläufe sind für die Produktion von entscheidender Bedeutung.

A-FurnaceControl ist eine innovative und universell einsetzbare Regelungstechnologie für Industrieöfen. ASINCO bietet für jede Bauform, z.B. Durchschuböfen, Drehherdöfen oder Kontiglühen modellbasierte Regelungssysteme an. Dabei berechnen Prozessmodelle das dreidimensionale Temperaturprofil der zu erwärmenden Güter in Abhängigkeit der gemessenen Ofenraumtemperaturen. Ein Vorhersagemodul berechnet die Temperaturentwicklung über alle Ofenzonen hinweg und gibt den optimalen Ziehzeitpunkt, bzw. Ziehtakt vor. Sowohl die Berechnungsmodelle zur Ofenraumatmosphäre als auch zur Durchwärmung der Nutzgüter werden kundenspezifisch entwickelt, so dass auch individuelle Anforderungen berücksichtigt werden können. Mit dem System A-FurnaceControl können Wärmstellen effizienter an den Prozess angepasst und so Ressourcen und Energie eingespart werden.

 

 

 

 

hot steel on conveyor in plant

services-1

A-QuenchControl
Ressourceneffizientes Abkühlungssystem

Für metallische Erzeugnisse/Halbzeuge wie Stäbe, Rohre und Profile mit komplexen Formen steigen die Anforderungen bzgl. einer ressourcenschonenden Produktion bei maximalem Durchsatz und unter Berücksichtigung geforderter Materialeigenschaften.

A-QuenchControl ist eine neue Technologie zur mehrstufigen kontrollierten Abkühlung bzw. Abschreckung von metallischen Produkten mit Hilfe der Spraykühlung mit Zweistoffdüsen. Eine innovative modellbasierte Steuerung gewährleistet die geforderten genauen Abkühltransienten und stellt damit gezielt bestimmte Produkteigenschaften ein. Die gesteuerte und damit gleichmäßige, an die Produktgeometrie und den thermischen Zustand angepasste Abkühlung führt zur Steigerung der Produktqualität, zur Verringerung großer thermischer Gradienten im Material und damit zur Reduzierung der thermischen Spannung und des Längsverzugs des Wärmegutes.
Das Abkühlsystem wird durch die beiden Kooperationspartner ASINCO GmbH (Automatisierungstechnik) und KBD Engineering GmbH (Anlagentechnik) angeboten und geliefert.

 

 

 

A-QuenchControl

services-1

A-ExtruderControl
Dickenquerprofilregelung bei der Flachfolienextrusion

Die Reduzierung der Querprofiltoleranzen an geblasenen Folien ist entscheidend für die Optimierung des Rohstoffeinsatzes und der Qualität bei der Flachfolienextrusion. Aufgrund der großen Anzahl von Stellgliedern (Thermobolzen) und der einzuhaltenden Restriktionen ist die Folienprofilregelung besonders herausfordernd.

A-ExtruderControl sieht ein Verfahren zur entkoppelnden und reduzierenden Mehrgrößenregelung mit Vorsteuerung vor, um die Regler-Parametrierung und Inbetriebnahme zu vereinfachen. Damit können bessere Performancewerte, d.h. geringere Prozessschwankungen, erreicht werden als konventionelle Regelungsstrategien.

services-1

A-PaperControl
Hochperformante MD- und CD-Regelung

Die Gleichmäßigkeit der Papiereigenschaften in Längs- (MD: Maschine Direction) und Querrichtung (CD: Cross Direction) ist maßgeblich für die Qualität und Produktivität einer Papiermaschine. Dabei handelt es sich um ein komplexes Mehrgrößensystem mit mehreren Sätzen von Stellgliedern.

A-PaperControl bietet die multivariable Regelung sämtlicher Profile (Flächengewicht, Feuchtigkeitsgehalt, Dicke usw.) und gewährleistet die Produktion gleichmäßiger Papierbögen.